Landhausdielen Parkett

Landhausdielen Fertigparkett: der richtige Boden für ein gemütliches Zuhause

Landhausdielen verleihen Räumen ein gemütliches und gleichzeitig hochwertiges Flair. Sie lassen sich mit vielen verschiedenen Stilen kombinieren und sind deshalb langfristig gesehen eine wunderbare Lösung für Ihre Böden! Natürliche Materialien wie Holz verleihen Ihren Räumen eine lebendige Wirkung und haben zudem eine angenehme Haptik. Sie sind optimal für alle, die ihrem Zuhause eine gemütliche und einladende Atmosphäre verleihen möchten.  

Landhausdielen Fertigparkett – die 1-Stab-Dielen-Optik

Die Landhausdiele besteht im Gegensatz zu anderen Fertigparketten nur aus einer einzigen Edelholz-Decklage, die sich über die komplette Diele erstreckt. Durch die Breite dieser sogenannten 1-Stab-Optik werden die natürlichen Maserungen des Holzes und damit auch der Charakter einer jeden Holzart besonders hervorgehoben. Die Verlegung der Landhausdielen ist schnell und einfach und erspart viel Schweiß, Zeit und Nerven. 
Da unser Parkett mehrfach abgeschliffen und neu behandelt werden kann, ist es nachhaltig und bleibt über Jahre so schön wie direkt nach dem Verlegen. Mit unseren Landhausdielen haben Sie ein hochwertiges Naturprodukt für Ihr Zuhause.

Parkett Landhausdiele: die verschiedenen Holzarten

Für unser Landhausdielen-Fertigparkett verwenden wir verschiedenstes Edelholz, angepasst auf Ihre persönlichen Vorlieben und Designvorstellungen. Sie haben die Auswahl zwischen hellem und dunklem Holz.
Unsere Landhausdielen sind in geölter und lackierter Form erhältlich. Geölt kommen die Maserungen und Farben des Holzes besonders natürlich zur Geltung. Lackierte Landhausdielen sehen hochwertig aus und verleihen dem Boden einen schönen Glanz. Der Boden wird dadurch zusätzlich geschützt und lässt sich besonders gut reinigen. 
Die besondere Verarbeitung unserer geölten und gekalkten Parkette machen sie sehr langlebig und im Gegensatz zu lackierten Parkettböden vergleichsweise resistent gegen Kratzer. Die lackierte Variante hingegen ist besonders resistent gegen Feuchtigkeit und hebt die Maserung und Farbe des Holzes hervor. 

Helles Landhaus-Parkett aus Ahorn

Unser Parkett aus amerikanischem Ahorn ist eines unserer hellsten Landhausparkette. Die Dielen sind naturgeölt und kommen mit praktischen Klickverbindungen. Dies vereinfacht das Verlegen erheblich. Seine dezente Maserung und helle Farbe geben dem amerikanischen Ahorn eine elegante Note. Das Raumambiente wirkt gemütlich und beruhigend und strahlt eine besonders harmonische Stimmung aus. 

Lackiertes Landhaus-Parkett aus Buche

Unser Buchenparkett ist eines unserer lackierten Landhausparkette. Die helle Farbe und die ausgeprägte Maserung geben Ihrem Raum Helligkeit und ein Gefühl von Lebendigkeit. Durch die praktische Klickverbindung ist das Verlegen ein Kinderspiel. Da Buchenholz besonders strapazierfähig ist, ist es eine beliebte und langlebige Parkettsorte. Je nachdem, wie das Holz behandelt oder gefärbt wurde, erhalten Sie hellere oder dunklere Töne.

Wunderschönes Eichenparkett

Für unser Landhausparkett aus Eiche beziehen wir Eichenholz aus verschiedenen Regionen, was jede Sorte unseres Eichenparketts einzigartig macht. Je nach Sorte sind die Dielen in geölter oder lackierter Form und ebenfalls mit praktischen Klickverbindungen erhältlich. Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an verschiedenen Landhausdielen in Eiche: verschiedene Farben, Oberflächen und Abmessungen. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere Holzexperten!
Wenn Sie sich für Eichenparkett entscheiden, profitieren Sie von viele Vorzügen. Das Parkett weist eine hohe Materialhärte auf, ist sehr widerstandsfähig, behält seine Form und ist leicht zu reinigen. Es ist sehr langlebig und besonders für viel genutzte Räume wie Kinderzimmer und Wohnräume zu empfehlen. Natürlich überzeugt das Parkett auch durch seine attraktive Holzfarbe und Maserung. 

Besondere Holzparkette: Esche, Kirschbaum, Nadelholz und Nussbaum

Bei uns erhalten Sie nicht nur die klassischen Parkette aus Buche, Eiche oder Ahorn – Sie haben zusätzlich die Auswahl zwischen Esche, Kirschbaum, Nadelholz und Nussbaum. Diese Holzarten sehen besonders edel aus und heben sich von den gängigen Holzarten ab. 
Kirschbaum: Die Farbe von Kirschbaum-Parkett ist besonders stark und intensiv. Dennoch drängt sich das Holz nicht in den Vordergrund, sondern wirkt zurückhaltend durch die feine und edle Maserung. Kirschbaum wird sehr gerne in Stadvillen verwendet.
Nadelholz: Landhausdielen aus Nadelholz überzeugen vor allem durch Natürlichkeit. Sie strahlen Wärme und Geborgenheit aus und lassen sich zu ländlichen Einrichtungsstilen wunderbar kombinieren. Deshalb erfreuen sich Parkett-Böden aus Nadelholz einer großen Beliebtheit. Bei uns können Sie zwischen unterschiedlichen Nadelhölzern wählen: verschiedene Lärche-Arten, Zirbenholz oder Weißtannen. 
Nussbaum: Nussbaum-Parkett ist besonders edel und hochwertig. Das Holz zeichnet sich durch seine lebendige Struktur aus. Die rötlich-braune Farbe wirkt elegant und sticht sofort ins Auge. Nussbaumholz-Parkett in Kombination mit weiß verleiht Ihren Räumen eine gewisse moderne. 
Esche: Esche eignet sich für viele Einrichtungsstile von klassisch bis modern. Das Holz zeichnet sich durch seine charakteristische und ausgeprägte Maserung aus und ist besonders abwechslungsreich durch die unterschiedliche Farbgebung einzelner Dielen. Das Holz ist hart und widerstandsfähig, es ist relativ unempfindlich und leicht zu pflegen. 

Parkettboden Landhausdiele: Tipps zum Verlegen

Parkett können Sie ganz einfach selbst verlegen. Damit Ihnen das reibungslos gelingt sind hier ein paar Tipps, die Ihnen helfen. 
Vor dem Verlegen des Parketts müssen Sie prüfen, ob der Untergrund zum Verlegen von Parkett geeignet ist. Bitte lesen Sie vor der Verlegung immer aufmerksam die Verlegeanleitung, welche in jedem 2. - 3. Pack beiliegt.
Teppiche und alte Bodenverkleidungen sollten Sie vollständig entfernen und durch geeignete Trittschallmatten ersetzen. Prüfen Sie die Temperatur und Luftfeuchtigkeit des Raumes. Das Parkett sollte mindestens 24 Stunden im verpackten Zustand auf Raumtemperatur gebracht werden. Dieser Vorgang wird auch „Konditionieren“ genannt und sollte bei ca. 20 °C Raumtemperatur und 50 Prozent Luftfeuchtigkeit geschehen. Geben Sie dem Holz vor dem Verlegen genügend Zeit, sich an die Umgebung zu gewöhnen. 
Böden mit Fußbodenheizung müssen mit einer wärmeführenden Schicht ausgestattet sein, damit zu hohe Hitzeanstauungen vermieden werden und sich die Wärme gleichmäßig im Boden verteilen kann. Weiterhin darf die Temperatur niemals die Maximalgrenze von 27 °C überschreiten, da sonst das Parkett Schaden nehmen kann. Bitte kontaktieren Sie Ihren Heizungsbauer, um Ihre Fußbodenheizung vorschriftsgemäß anpassen zu lassen, bevor Sie das Parkett verlegen.

Der Aufbau des Parketts

Das Parkett besteht aus drei Schichten, die aus einer 2 bis 4 Millimeter dicken Edelholzdeckschicht Ihrer Wahl sind. Die Oberfläche ist in geölter oder lackierter Form sowie als handgehobelt, gebürstet oder sägerau erhältlich. Die mittlere Schicht besteht aus Fichte oder MDF (mitteldichte Holzfaserplatte) und ist quer zur Deckschicht verleimt. Die unterste Schicht besteht aus einem Gegenzug, der in der gleichen Richtung, wie die oberste Schicht verleimt ist.
Das Verlegen des Landhaus-Parketts ist durch die praktische Klickverbindung sehr einfach. Der 3-Schichten-Aufbau unserer Fertigparkette reduziert die Fugenbildung zwischen den verlegten Dielen und sorgt damit für ein sauberes Ergebnis. Unser Landhaus-Parkett kann verklebt oder schwimmend verlegt werden.

Das Verlegen: optimale Bedingungen, Abstände und Stoßversatz

Auch während des Verlegens sind optimale Umgebungsbedingungen ausschlaggebend. Die Raumtemperatur sollte hierbei mindestens 18 °C betragen und die Luftfeuchtigkeit muss zwingend unter 60 Prozent gehalten werden. 
Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir, geeignete Trittschallmatten und Dampfsperren zu verwenden. Da Sie mit einem Naturprodukt arbeiten, kann es zu minimalen farblichen Abweichungen der Landhausdielen kommen. Deshalb sollten Sie das Parkett vor dem Verlegen genau betrachten und sortieren, um gegebenenfalls harte Farbkanten oder Strukturwechsel zu vermeiden. 
Beim Verlegen sollten Sie auf ausreichende Abstände zu umliegenden Wänden achten. Der Stoßversatz sollte bei mindestens 30 cm liegen. Möchten Sie das Landhaus-Parkett über mehrere Räume verlegen, wenden Sie sich gerne an unsere Fachberater. Wir beraten Sie ausführlich, da hier sogenannte Trennschienen verbaut werden müssen. 

Hochwertige Holzdielen von Habisreutinger

Bei Habisreutinger haben Sie die Möglichkeit, aus verschiedenen Holz-Arten Ihr Lieblingsparkett zu wählen.  Ob Ahorn, Kirschbaum oder Nussbaum – jedes unserer Landhaus-Parkette lässt sich schnell und einfach verlegen. Bestellen Sie ganz einfach über unseren Online-Shop oder telefonisch unter 0751 4004-0 und erhalten Sie innerhalb weniger Wochen Ihren neuen Bodenbelag bequem nach Hause geliefert.