19. Mai 2015

Guyanateak: Holz aus dem Stausee

Guyanateak ist so einzigartig wie seine Herkunft. Es ist formstabil, witterungsbeständig, widerstandsfähig und hart.
Die hohe Resistenzklasse (1 bis 2, sehr dauerhaft), das geringe Quell- und Schwundverhalten sowie die Rutsch-
hemmstufe R11 sprechen für sich. Die beeindruckenden Besonderheiten entstanden durch seine jahrzehntelange
Lagerung in einem Süßwasserstausee in Surinam. Guyanateak für das nächste öffentliche Bauprojekt: mit Beratung,
Planung und Lieferung von Habisreutinger kein Problem!


Anfang der 1960er Jahre versank Urwald mit ungefähr 10 Millionen m³ Holz im angestauten Fluss Suriname.
Der zur Energiegewinnung errichtete Damm erschuf den 1.500 km² großen Dr.-Blommestein-See im Nordosten
Südamerikas. In 50 Jahren entstand auf seinem Grund eine der exklusivsten Holzarten der Welt: Guyanateak.


Der ununterbrochene Kontakt zum Wasser und das Fehlen von Luft veränderte die versunkenen Baumstämme.
Der Anteil natürlicher Harze im Holz stieg und machte es sehr widerstandsfähig. Seine hohe Rutschhemmstufe
verschafft ihm heute die Zulassung für Kindergärten, Schwimmbäder und andere öffentliche Bereiche. Unerwünschte
Verfärbungen gibt es nicht.


Abgebaut wird das Holz in bis zu 35 Meter Tiefe durch Taucher. Das anschließende Hobeln geschieht manuell. Dielen
aus Stauseeholz sind deshalb echte Unikate.


Stauseeholz ist durch die Veränderungen in seinem Innern lange haltbar und sehr gut vor Wetter, Insekten- und Pilz-
befall geschützt. Eine zusätzliche Imprägnierung ist nicht nötig. Zur Reinigung einer Terrasse aus Guyanateak genügt
einfaches Abkehren.


Ihre persönlichen Ansprechpartner im Holzbau
Martin Maier (Bayern), Alexander Döhner (Baden-Württemberg Ost)
und
Sebastian Früh (Baden-Württemberg West) beraten Sie gerne individuell! 

 

  

 

 

 


 

Terradura: Die wartungsarme Holz-Alternative mit der Bambusfaser
 

Terradura sieht aus wie Holz – ist aber ein Verbundwerkstoff, der zu 60 Prozent aus Bambusfasern besteht. Die witterungsbeständigen High-Tech-Dielen überzeugen deshalb mit interessanten Vorteilen für Außenbereiche. Die Spezialisten von Habisreutinger beraten und planen Bauprojekte mit Terradura – einschließlich termintreuer Lieferung bis zur Baustelle.

Terraduradielen streichen oder ölen? Niemals. Eine jährliche Grundreinigung mit warmem Wasser und passendem Reiniger reicht vollkommen aus. Andere Schutzanstriche? Auch die sind nicht notwendig. Die Kosten für Pflege und Renovierung sind deshalb niedrig.

Aufgrund seiner hohen Zelldichte ist Terradura sehr hart, stabil und absorbiert nur wenig Feuchtigkeit. Es ist strapazierfähiger als vergleichbare Holzarten und verblasst kaum.

Die vorteilhafte Bürstung macht seine Oberfläche rau. Terradura gilt daher als rutschhemmend und ist für öffentliche Bereiche geeignet. Terradura splittert nicht, ist matt ohne Glanz und ausgesprochen barfußfreundlich.

Weitere Pluspunkte sind die Optik und Haptik Terraduras. Aufgrund des hohen Naturfaseranteils sieht der langlebige Bodenbelag echtem Holz zum Verwechseln ähnlich. Er fühlt sich übrigens auch so natürlich an und verblasst kaum.

Die Terradura-Breitdiele verleiht Bauprojekten einzigartigen Charakter durch ihre größeren Dimensionen. Bei der Verlegung entstehen weniger Fugen und der Arbeitsaufwand ist deutlich geringer. In Verbindung mit der beidseitig möglichen Verwendung der Breitdiele (2-Seiten-Design) entstehen einzigartige Gesamtbilder – echte Unikate. Den Gestaltungsideen sind mit Breitdielen aus Terradura keine Grenzen gesetzt.

Interessant für Projekte mit nachhaltigem Anspruch: Bambus ist die am schnellsten nachwachsende Pflanze der Welt. Sie steht somit nahezu unbegrenzt zur Verfügung. Die Verwendung in Terradura schont die wertvollen Wälder der Welt.


Ihre persönlichen Ansprechpartner im Holzbau Martin Maier (Bayern),
Alexander Döhner (Baden-Württemberg Ost)
und Sebastian Früh (Baden-Württemberg West) beraten Sie gerne individuell!

 

 

 

 


 

Optimale Raumakustiksysteme im Nachwuchsleitungszentrum des VfB Stuttgart
 

Im November 2014 eröffnete der VfB Stuttgart sein 27.000 m2 großes EnBW Nachwuchsleistungszentrum. Besonderes Kennzeichen: die luftige Gestaltung der Räume mit viel Glas und massiver, Holz verkleideter Wände.
Mit dem Neubau auf dem Clubgelände verbessert der VfB seine Infrastruktur im Nachwuchßbereich und legt den Grundstein für eine weiterhin erfolgreiche Jugendarbeit.

Zur Optimierung der Raumakustik wurde Habisreutinger mit seinem Akustikprogramm für den Innenausbau gerufen. Wir lieferten die schallabsorbierenden Elemente:Ligno Akustik light, Eiche, Sonderprofilierung Nature, massive Decks, mit unregelmäßiger Schlitzung und Leistenbreiten.
Unsere Spezialisten berieten die Planer bereits vor Baubeginn, auch dem Innenausbauer standen Sie in der Ausführungsplanung fachkundig bei.

Für die ideale Akustik im ganzen Kern des Gebäudes, rings um Kraftraum, Büros und Treppenaufgängen sorgen seit November 2014 schallabsorbierende Wandverkleidungen aus Holz für eine perfekte Raumakustik. Sie absorbieren und streuen die Schallwellen, dadurch verbessern sie die Verständlichkeit innerhalb der Räume erheblich. Die Optik profitiert: Die Oberfläche der Wandverkleidung ist astfrei, aber massiv, unterschiedlich hell und macht einen angenehm lebhaften Eindruck. Ganz synonym für die Natürlichkeit der sich die Jungen Spieler im Kraftraum wie am Platz entwickeln.

Die erfahrenen Experten von Habisreutinger sicherten den Erfolg des Projekts „Raumakustik im EnBW Nachwuchsleistungszentrum“. Sie berieten die Planer umfassend in Sachen Materialauswahl, Qualität und Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Produkte. Schreiner- und Innenausbauer haben mit viel Geschick und Erfahrung die Planung des Architekten umgesetzt und hier Schranktüren, Wandverkleidungen und Türaufdoppelungen, alles flächenbündig ineinandergeplant und eingebaut.

Die Eröffnung war zugleich der Startschuss für die Nachwuchsspieler und Ihre Trainer, die verbesserte Infrastruktur zu nutzen und die Erfolge der Vergangenheit fortzuführen und eine neue erfolgreiche Zeitrechnung beginnen zu lassen und baldmöglichst in höhere Kader aufzusteigen.

Ausführliche Informationen zu Raumakustiksystemen erhalten Sie bei unseren Spezialisten für Akustiksysteme Reinhold Evers (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland) sowie Frank Gühring (Bayern und Hessen).

 


Objekt: EnBW Nachwuchsleistungszentrum VfB, Stuttgart
Architekt: 'asp' Architekten Stuttgart

 

 

 


 

Zirbenholz: Oberflächenveredelung schützt

Das Holz der Zirbelkiefer ist unverwechselbar. Es ist auffällig gezeichnet, leicht, relativ weich und sehr aromatisch.
Das von Natur aus antibakterielle und pilzresistente Holz ist einfach zu be- und verarbeiten.
Habisreutinger setzt auf eine spezielle Technik zur Oberflächenveredelung - sie schützt das Material.
Die Holzprofis von Habisreutinger unterstützen den Einsatz von Zirbenholz von der ersten Planung über die
umfassende Beratung bis zur Lieferung und Betreuung der Handwerker auf der Baustelle.

Die Zirbe wächst in den Hochlagen der Alpen und Karpaten. Sie kann zwischen 400 und 1.000 Jahre alt und
25 Meter hoch werden.
Aufgrund seiner lebhaften Zeichnung kommt es gerne im Innenausbau (Täfelungen) und Möbelbau zum Einsatz.
Sogar die Hausfrauen schwören darauf: Zirbe schützt effektiv vor Motten im Kleiderschrank. Verantwortlich für das
Aroma Zirbenholzes ist das hochkonzentriert eingelagerte Pinosylvin.
Das deutlich gezeichnete Zirbenholz ist gleichmäßig aufgebaut und weich. Schrauben und Nägel können in der
Verarbeitung jedoch problemlos verwendet werden.
Oberflächenveredelung von Zirbenholz. Die Zirbenoberfläche wird durch die Zirbenseife ZS diffussionsoffen geschützt.
Echtes Zirbenöl als Bestandteil der Zirbenseife unterstützte den typischen Geruch.

Die Vorteile der Oberflächenveredelung mit Zirbenseife ZS
• Angenehme Haptik
• Guter Oberflächenschutz durch bewährte Seifentechnik
• Auf Basis natürlicher Rohstoffe
• Zugelassen für Kinderspielzeug nach EN71-­3

Zirbenseife ZS wird zur Erstbehandlung von Zirbelholzflächen bei Schlaf- und Wohnmöbeln, im Innenausbau, für
Decken und Wandverkleidungen eingesetzt. Ebenso als Pflege-­ und Reinigungsmittel auf geölten, lackierten und
gewachsten Oberflächen.

Zu unserem umfangreichen Lager- & Lieferprogramm mit Zirbe beraten Sie gerne unsere Spezialisten
Florian Oberle
(Platten), Markus Zeh (Boden/Wand/Decke) und 
Michael Pfeifer (Oberfläche).

 

 

 

 


 

Unsere Experten für den Architekten- und Planerservice:

 

 

Teambild Akustik Slideshow

Akustik:
Reinhold Evers (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland), Tel. 0751/4004-260
Frank Gühring (Bayern, Hessen), Tel. 0751/4004-289

Boden, Wand & Decke:
Markus Zeh, Tel. 0751/4004-171

Holzbau:
Martin Maier (Bayern), Tel. 0751/4004-259

Sebastian Früh (Baden-Württemberg West), Tel. 0151/44825474
Alexander Döhner (Baden-Württemberg Ost), Tel. 0751/4004-221

Oberfläche:
Michael Pfeifer, Tel. 0751/4004-170

Plattenwerkstoffe:
Florian Oberle, Tel. 0751/4004-125

Türen:
Daniel Sorg, Tel. 0751/4004-154

FacebookGoogle+