21. November 2018 - Habisreutinger, schöne Referenzen, Produktinnovationen und Messetermine

Nachhaltig und innovativ: Neues Bürogebäude für ott_architekten

Nach 15 Jahren musste ein neues Bürogebäude für das 12-köpfige Team von ott_architekten aus Laichingen auf der Schwäbischen Alb her. Denn die alten Räumlichkeiten waren schlicht zu klein geworden. Der Platz für das neue Gebäude wurde gleich um die Ecke gefunden - auf dem eigenen Gartengrundstück und dem früherem "Zimmerplatz" des Urgroßvaters. Der Wunsch nach zeitgemäßen Arbeitsplätzen und mehr Raum sowie einen innovativem und nachhaltigen Energie- und Nachverdichtungskonzept konnte hier erfüllt werden. Die Planung begann 2015 - fertiggestellt wurde das Gebäude 2017.

Die Planungsphase

Durch die Gegebenheiten des Grundstücks wurde ein schlanker, linear organisierter Baukörper entwickelt. Mit den geraden Linien und der scharfkantigen Optik hebt sich das Gebäude deutlich von seiner Umgebung ab. Dazu trägt auch die moderne, schwarze Holzfassade aus sehr schmalen und langen Holzlamellen bei. Optische Akzente setzen die skulpturablen, weißen Fassadenausschnitte, die das Volumen gliedern und den Eingang an der Südseite betonen.

Natürliche Materialien

Für die Fassade lieferte Habisreutinger ingesamt ca. 310 Quadratmeter der Dura-Akzent-Holzlamellen in Mattschwarz in Format 50 x 21 Millimeter. Das Holz stammt von der heimischen Weißtanne aus dem Allgäu und dem Schwarzwald. Das Besondere daran: Mit der sogenannten Woodtint-Technologie dringt flüssiger Farbstoff ins Holz ein. Abplatzungen an der Oberfläche sind nicht mehr möglich. Außerdem ist keine zusätzliche Lasur mehr nötig. Und sollte die Farbe einmal verblassen, reicht einfaches Nachstreichen vollkommen aus.

Offene und helle Innenräume

Auch für das Innere des Gebäudes lieferte Habisreutinger Material. Im Zentrum des Baukörpers befindet sich eine "Box". Sie durchzieht alle Geschosse, beinhaltet die gesamte Gebäudetechnik und dient zustätzlich als Akustikabsorber. Dies ist durch seine Oberflächenverkleidung möglich. Sie besteht aus Heradesign Holzwolle-Platten im Farbton Magenta - ein weiterer optischer Akzent des Baukörpers und ebenfalls von Habisreutinger geliefert.

Plus-Energiehaus

Das Bürogebäude wurde als Effizienshaus 55 geplant. Die Jahresbilanz beweist allerdings, dass das Gebäude sogar ein Plus-Energiehaus ist. Der sehr hohe Energiestandard erklärt sich durch die Kombination von Luft-Wasser-Wärmepumpe, Erdreichwärmetauscher, der Nachtluftspülung im Sommer, der sehr gut gedämmten Gebäudehülle und der Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher.

Weiterführende Informationen erhalten Sie gerne von unseren Spezialisten Martin Maier (Baden-Württemberg Süd/Bayern Süd), Alexander Döhner (Baden-Württemberg Nord-Ost/Bayern Nord) und Sebastian Früh (Baden-Württemberg West).

Durasidings  DuraAkzent

Natürliche Materialien für besseres Lernen

Ein gesundes Umfeld schaffen für Schüler, Lehr- und Betreuungskräfte, auch unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und positiven Einfluss nehmen auf Wohlbefinden, Sozial- und Lernverhalten: Dies waren nur einige Wünsche der Erzdiözese München und Freising für den Neubau der Pater-Rupert-Mayer-Schule in München-Pullach. Der Neubau sollte die Krippe, den Kindergarten sowie die Grundschule beherbergen und Teil der Weiterentwicklung des Standortes zu einem Modellprojekt für ganzheitliche Bildung für Kinder ab einem Jahr bis zum Abitur sein.

Europaweite Ausschreibung

Die Planungsphase begann im Jahr 2012 mit einer europaweiten Ausschreibung für das Projekt. Überzeugt hat der Vorschlag von Architekt Franz Balda aus Fürstenfeldbruck. Seine Idee: vier locker miteinander verbundene Einzelhäuser, zweistöckig, in Holzbauweise mit großen Fensterflächen und Lichthöfen, nachhaltig und barrierefrei. Seine Raumgestaltung der Klassenhäuser ermöglicht ein neues pädagogisches Lernkonzept, das eng mit dem Grundkonzept der Schulen der Erzdiözese verbunden ist. Außerdem berücksichtigte er in seiner Planung Wünsche der Schüler und Lehrkräfte. Im Oktober 2017 wurde der Neubau feierlich eingeweiht.

Nachhaltig und gesund

Der gesamte Neubaukomplex wurde in Holzbauweise realisiert. Bei den Materialien für Wand- und Deckenverkleidungen fiel die Wahl auf Weißtanne - geliefert von Habisreutinger:

• Für die Wandverkleidung: massive Weißtannetäfer, 85 x 20 mm, 100 % PEFC zertifiziert, astarm durchgehend,  Riftschnitt, Oberflächenbehandlung mit 2K Wasserlack natur transparent VOC konform, Menge ca. 5.800 m• Für Allergiker geeignet, gesundheitlich unbedenklich. "Der blaue Engel"

• Für die Lüftungsgitter: massive Weißtanneleisten, 30 x 50 mm, 100 % PEFC zertifiziert, astfrei keilverzinkt, Riftschnitt, Oberflächenbehandlung mit 2K Wasserlack natur transparent VOC konform, Menge ca. 10.000 lfm
• Für die Deckenverkleidung: massive Weißtanneleisten, 20 x 30 mm, 100 % PEFC zertifiziert, astfrei keilverzinkt, Riftschnitt, Oberfläche sauber gehobelt roh, Menge ca. 5.000 lfm

Der nachhaltige Gedanke war von Anfang an Teil des Projekts. Das verwendete Holz stammt aus heimischer Produktion und überzeugt außerdem mit guten Dämmeigenschaften. In Kombination mit der sehr guten Isolation bedeutet das, dass die Baukörper einen hohen Energiestandard besitzen. Im Winter muss vergleichsweise wenig Energie aufgebracht werden, um die Räume zu heizen. Im Sommer bleibt es trotz der großen Fensterflächen angenehm kühl. Außerdem ist Holz ein ausgesprochen gesunder Baustoff. Die Luftreinmessungen vor Ort belegen, dass die Kinder in reiner Luft lernen können und optimal mit Sauerstoff versorgt sind.


Weiterführende Informationen erhalten Sie gerne von unseren Spezialisten für Akustiksysteme Reinhold Evers (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland) sowie Frank Gühring (Bayern und Hessen).

SchallundRaum  Weisstanne  Esche

 

Neuheiten in der Bodenwelt

Die neue Fliesendimension - Mineraldesignböden

Mineraldesignböden haben eine elegante Fliesenoptik. Die kalte Keramikkälte fällt weg, da die Fliesen ein behagliches Holzgefühl ausstrahlen. Im Gegensatz zu Keramikfliesen sind Mineraldesignböden bruchfest. Für diese Produktinnovation stellen auch Feuchträume kein Problem dar. Dieser Boden vereint alle positiven Eigenschaften wie Stabilität, Strapazierfähigkeit, Ästhetik und schnelle schwimmende Verlegung.

• Strapazierfähige Oberfläche, für Objektbereich geeignet, Nutzungsklasse 33
• Bis 1000 m2 ohne Trenn- oder Dehnungsfuge raumübergreifend verlegbar
• Absolut dimensionsstabil
• Verlegung in Feuchträume geeignet
• Keine Dimensionsveränderung bei Feuchtigkeits- und Temperaturunterschieden
• Schwere Möbel, Küchenblöcke etc. sind auch bei schwimmender Verlegung kein Problem
• Verlegung in Wintergärten und Räumen mit bodentiefen Fenstern möglich
• Für Allergiker geeignet, gesundheitlich unbedenklich. "Der blaue Engel"
• Inkl. Trittschalldämmung
• Gute Akustik durch hohes Flächengewicht
• Brandklasse Bfl s1
• Vollfächige Verklebung möglich PARFIX ECO PLUS Kleber
• Schnelle und einfache Verlegung durch Klick-Verriegelung

Mineraldesign-Aufbau


Für haptische Erlebnisse - Textilvinyl

Textilvinyl ist ein einzigartiger Fertigboden mit einer extrem strapazierfähigen Textiloberfläche für den privaten und Objektbereich. Die Dekorstruktur wurde so entwickelt, dass die einzelnen Dielen kaum zu erkennen sind. Das gewebte und verschweißte Vinylgewebe vermittelt den optischen Eindruck einer durchgehenden Fläche.
Jahrelang wurde der Textilvinyl-Fertigboden vollfächig verklebt, heute kann er auch schwimmend verlegt werden. Der Textilvinyl-Fertigboden ist nicht nur fußwarm, pflegeleicht und für Allergiker geeignet, sondern außerdem ideal für Renovierungen und Fußbodenheizungen.


• Sehr strapazierfähig
• Fußwarm
• Gelenkschonend
• Antistatisch
• Rutschhemmend

Textilvinyl-Aufbau
 

Wenn Sie mehr über diese zwei Bödenarten erfahren möchten, steht Ihnen Markus Zeh gerne zur Verfügung.

Mineraldesignboden  Boden-Katalog2017

 

Ein Akzent in Rot: Kompakt-Fassadenplatten für Salemfenster

Büroräume, Ausstellung und die angrenzende Produktion: Das alles beinhaltet das neue, moderne Gebäude für Salemfenster in Salem-Neufrach. Für die neue Fassade des Kubus-Baukörpers lieferte Habisreutinger insgesamt ca. 500 m2 der Kompakt-Fassadenplatten in Reinweiß und Chili Red sowie Schrauben und Material für die Unterkonstruktion. Darüber hinaus übernahm Habisreutinger die technische Beratung zur Einteilung und Ausführung der Fassade. Auch der gesamte Zuschnitt der Fassadenplatten erfolgte im Habisreutinger Sägezentrum, passgenau nach Positionen auf der liegenden Plattensäge.

Kompaktplatten für innen und außen

Die verwendeten Kompaktplatten sind großflächig, planebene Platten aus thermisch härtenden Phenolharzen. Sie werden unter hohen Druck und Temperaturen gepresst. Die Platten sind beidseitig mit einer Dekorpapierlage versehen, die in unterschiedlichen Farben erhältlich ist. Die Platten sind außerdem hoch witterungsbeständig, lichtecht und äußerst unempfindlich. Die Platten sind in normal und schwer entflammbar erhältlich.

Ausführliche Informationen erhalten Sie von unserem Plattenspezialisten Florian Oberle.

Kompaktplatten


Einladung zur ARCHITECT @ WORK

Wir laden Sie herzlich ein zu der ARCHITECT @ WORK Messe in Stuttgart.
Hier stellen wir gemeinsam mit Topakustik unsere Neuheiten für den Innenausbau vor.

Ort
Messe Stuttgart 
Halle 10
70629 Stuttgart

Datum
Mittwoch 5. und Donnerstag 6. Dezember 2018
Jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr

Sie finden uns am Stand 177.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Bei Onlineregistrierung ist der Eintritt für Sie kostenfrei!
Melden Sie sich hier mit dem Code S33701 an.

 

2018-stuttgart-banner--dekleinerev

 

Einladung zur BAU 2019 in München

Wir laden Sie herzlich zur BAU 2019 in München ein.
Wir präsentieren Ihnen unsere Neuheiten von innovativen Fassaden und Terrassen.

Besuchen sie uns vom 14. bis 19. Januar 2019 am Stand 126 in der Halle B5!

Anzeige GD-Holz-Newsletter_BAU_V2

 

Unsere Experten für den Architekten- und Planerservice

Akustik:
Reinhold Evers, (Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland), Tel. 0751/4004-260
Frank Gühring, (Bayern, Hessen), Tel. 0751/4004-289

Boden, Wand & Decke:
Markus Zeh, Tel. 0751/4004-171

Holzbau:
Martin Maier, (Bayern), Tel. 0170/7812280
Sebastian Früh, (Baden-Württemberg West), Tel. 0151/44825474
Alexander Döhner, (Baden-Württemberg Ost), Tel. 0163/7229015

Oberfläche:
Michael Pfeifer, Tel. 0751/4004-170

Plattenwerkstoffe:
Florian Oberle, Tel. 0151/26523272

Türen:
Daniel Sorg, Tel. 0751/4004-154

Slideshow-OBKO

FacebookGoogle+