Gut gedämmt ist immer gewonnen

Bei Neubauten ist richtige Dämmung heutzutage bereits obligatorisch – auch wegen des Energieeinspargesetzes. Aber auch ältere Gebäude kann man so sanieren, dass die Dämmung den Vorgaben eines Niedrigenergiehauses entspricht. Die Vorteile einer guten Dämmung liegen dabei auf der Hand: Ein gut gedämmtes Haus speichert mehr Wärme, so dass Sie nicht mehr „zum Fenster hinaus“ heizen. Das spart nicht nur bares Geld, sondern auch Rohstoffe in Form von Gas und Öl – die richtige Dämmung trägt dementsprechend auch dem Umweltschutz Rechnung, der heutzutage sehr wichtig ist. Am wichtigsten ist übrigens die Dämmung der Fassade (denken Sie da auch an die Fenster!), gefolgt vom Dach. Aber auch die Dämmung der Kellerdecke darf nicht vergessen werden.

Schon gewusst?
So wie es zu wenig Dämmung gibt, ist es auch möglich, ein Gebäude zu sehr zu dämmen. Die Folgen können dabei verheerend sein, da bei zu viel Dämmung die in den Räumen entstehende Feuchtigkeit nicht mehr ausweichen kann. Deshalb ist es äußerst wichtig, sich fachmännisch beraten zu lassen, wenn es um das Thema Dämmung geht. Denn nicht nur die große Auswahl an verschiedenen Dämmstoffen kann eine Herausforderung bei der Planung darstellen, sondern auch die Art und Weise, wie gedämmt wird. Vertrauen Sie bei Ihrem Dämmprojekt deshalb einfach auf Habisreutinger: Unsere Fachberater beantworten Ihnen alle Fragen und unterstützen Sie auch gerne bei der Planung. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit einem unserer Berater!

Finden Sie unsere Ausstellung in Ihrer Nähe!

Unsere Verkaufs-berater stehen Ihnen gerne zur Verfügung.


FacebookGoogle+